Diabetes in der Grundschule

Der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
 

Diabetes in der Grundschule

WorkshopDiabetes in der Grundschule
Bezeichnung:
WS_DiaLehr_
Zielgruppe:
Grundschullehrer, interessierte Eltern
Lernziel:

Die TeilnehmerInnen:

  • haben ein Verständnis für das Krankheitsbild Typ-1-Diabetes bei Kindern
  • können Akutkomplikationen erkennen und sicher erste Hilfe leisten
  • wissen, wie sie das Thema Diabetes in den Schulalltag adäquat integrieren und mit besonderen Situationen umgehen
  • kennen ihre rechtlichen Grenzen
  • wissen, welche Unterstützungssysteme für Betroffene existieren.
Inhalte:

Deutschland weist mit rund 30 000 Betroffenen die höchsten Zahlen an Kindern mit Diabetes mellitus Typ-1 auf. Der durch die chronische Erkrankung erzeugte Insulinmangel kann lebensgefährliche Überzuckerungen hervorrufen, Fehler in der Therapieführung zu genauso gefährlichen Unterzuckerungen führen.

Viele Lehrer und Eltern sind im Umgang mit jungen Typ-1-Diabetes-Kindern verunsichert. Eltern fragen sich, ob ihr Kind auf Schulausflügen und Klassenreisen sicher und gut betreut ist. Als Grundschullehrer können Fragen auftauchen wie: Woran erkenne ich eine Unter-, woran eine Überzuckerung und wie verhalte ich mich richtig? Muss ich als Lehrer Blutzucker messen und bei der Insulingabe behilflich sein oder darf ich das auf keinen Fall? Welche Fürsorgepflichten habe ich und wo sind meine Grenzen (rechtliche Absicherung)? Gibt es Risiken für den Helfer? Sollten die Mitschüler einbezogen werden - wenn ja, wie?

Der Workshop trägt zu einem besseren Verständnis für die Erkrankung und die Situation der betroffenen Schüler und Eltern bei, vermittelt praktische Handlungskompetenz für die betreuenden Lehrer und zeigt Unterstützungsmöglichkeiten auf.

Der Workshop umfasst folgende Themenblöcke:

  • Krankheitsbild Diabetes mellitus Typ-1 bei Kindern
  • Akutkomplikationen: Unter- und Überzuckerungen
  • Blutzuckermessgeräte, Geräte zum Injizieren - Theorie & Praxis
  • Ernährung von Kindern mit Diabetes
  • Diabetes in der Schule:
    - Probleme und Lösungen
    - Hilfestellungen bei konkreten
      Alltagssituationen
    - Umgang mit Sonder-
      situationen: Sportuntericht,
      Geburtstagsfeiern,
      Klassenfahrten u. ä.
    - rechtliche Rahmenbedin-
      gungen
  • Unterstützungssysteme für schulpflichtige Kinder mit Diabetes Typ-1
Es besteht Raum für alle Fragen aus dem Schulalltag!
Referent:
Renate Lauterborn (Diabetesberaterin DDG)
Teilnehmerzahl:
max. 30
Dauer:
ca. 3 UE
Termine:
Auf Anfrage organisieren wir gerne eine Inhouse-Schulung für Ihre Kollegen und Kolleginnen vor Ort.
Zertifikat:
Teilnahmebescheinigung durch den Bildungsträger
Fortbildungspunkte:
-
Teilnahmegebühr:
Individuelles Kostenangebot auf Nachfrage.
Bildungsträger:
IIGM GmbH
Kooperation:
-
Veranstaltungsort:
In Ihren Räumlichkeiten

Anfragen senden Sie bitte an info@iigm.de.