O-Töne
 
 
 

Stimmen aus den Kursen

Teilnehmer der Fortbildung zur Diabetes-Pflegefachkraft

Verschiedene
Teilnehmer

aus 2014

Kurs NW141

„Das Interesse am Thema wurde geweckt und das Grundlagenwissen in der Einrichtung verbessert.
Persönlich bin ich sicherer im Thema geworden und habe eine Option für andere berufliche Perspektiven gefunden.
Es war insgesamt gut. Die Gruppe war gut.“

„Die Fortbildung ist für mich eine Grundlage für die weitere Entwicklung des Pflegedienstes.“

„Die Fortbildung hat sich auf mich persönlich und meine beruflichen Ziele sehr gut ausgewirkt. Besserer Umgang mit Patienten und Ärzten. Sehr nette Dozenten, Stoffe wurde gut erklärt und vermittelt.“

„Ich bin professioneller besonders im Umgang mit der Dokumentation geworden. Besonders gut fand ich den Erfahrungsaustausch.“


Teilnehmer
aus 2014

Kurs HH141

Während der Fortbildung habe ich die Anerkennung durch die Mitarbeiter in meiner Einrichtung zu meinem Wissensstand erhalten, bin Ansprechpartner in Bezug auf Fragen Diabetes mellitus geworden. Ich habe mehr Motivation, mehr Gehalt, mehr Zukunftsperspektiven. Besonders gut fand ich die Praxis Doppler Untersuchung.


verschiedene
Teilnehmer

aus 2014

Kurs NI141

„Ich habe Sicherheit im Umgang mit dem Krankheitsbild und Sicherheit im Umgang mit den Hausärzten erlangt.“

„Die Stimmung in der Gruppe und die Zusammenarbeit der verschiedenen Dozenten fand ich besonders gut.“

„ Die Fortbildung hat sich auf mich persönlich und meine beruflichen Ziele gut ausgewirkt, am Anfang eher so mit gemischten Gefühlen, ob es wirklich die richtige Entscheidung war. Mein Wissenszuwachs hat sich dadurch stark erhöht. Besonders gut fand ich die Kommunikation mit den anderen Teilnehmern, war ein sehr lockeres Verhältnis. Ebenso die Fortbildung war super.“

„Besonders gut fand ich alle 14 Tage 1 Kurstag.“

„Ich bin selber aufmerksamer geworden. Diabetes ist ja ein großes Thema und viele Erkrankungen habe ja sozusagen ein Wechselspiel. Ich werde am Ball bleiben. Besonders gut fand ich, dass man Fragen ohne Hemmungen stellen konnte und gut beantwortet wurden. Ich fand die Fortbildung toll.“

„Während der Fortbildung bin ich „interner“ Schwerpunkt-Ansprechpartner für Diabetes-relevante Fragen geworden. Ich erhalte mehr Respekt bei Ärzten und bin teilweise eher partnerschaftlich behandelt worden.
Meine Interessen wurden systematisch fokussiert. Die Fortbildung ist eine Grundlage für weitere Fachfortbildungen, z. B. Wundmanagement.
Besonders gut fand ich das umfassende Konzept, das sehr gute Skript.“

„Ich bin motivierter und mutiger, Veränderungen anzuregen, habe mehr Sicherheit im Umgang mit Diabetes, bessere Rücksprache mit Ärzten bei auffälligen Werten (BZ).
Die Hausarbeiten waren viel Arbeit, haben aber sehr guten Einblick in den Ist-Zustand meines Betriebes gegeben. Die Dozenten waren offen für spontane Diskussionen und flexibel.“


Verschiedene     Teilnehmer
aus 2013

     „Ich freue mich, viel gelernt zu haben und einen Bereich zu haben, bei dem ich Expertin bin!“

        „Alles schlüssig, gut erklärt und verständlich formuliert!“

     „Besonders gut fand ich die speziellere Beobachtung und Analyse der einzelnen Patienten, den Blockunterricht und die Kursgröße.“

     „Mein Interesse an der Erkrankung wurde erhöht. Ich bin motiviert, mich für Änderungen in der diabetologischen Versorgung einzusetzen. Besonders gut fand ich das ganzheitliche Aufgreifen der Erkrankung Diabetes von Bewegung bis Qualitätsmanagement.“

     „Ich bin sensibilisiert, das Thema im beruflichen Alltag zu integrieren. Besonders gut fand ich die ausführliche Wissensvermittlung und starke Verdeutlichung der Komplexität des Themas.“

„Wissen gesteigert, Motivation gesteigert, Wissensvermittlung an Kollegen und Mitarbeiter gesteigert, besonders gut: die „offenen“ Murmelgruppen sprich Diskussion mit dem fachlichen Hintergrund.“

„Fachwissen wurde gut vermittelt, konnte vieles umsetzen. Entspanntes Arbeiten, konnten gut Beispiele aus der Praxis mit einbringen.“

„gutes Verständnis, viel gelernt, sicher im Umgang mit Diabetes, besserer Umgang mit Notfallsituationen, alles gut.“

      „Die Fortbildung hat mein Interesse auf den Bereich Ernährung geweckt, es wurde eine gute Menge an „Stoff“ pro Fortbildungstag vermittelt. Abwechselnde Dozenten fand ich besonders gut.“

„Ich bin sicherer in der Kommunikation mit Ärzten geworden.“

    .„Mehr Sicherheit und Freude beim Umgang mit Diabetikern!“

    „Lockere Atmosphäre, großer Wissenszuwachs, sehr angenehmer Kurs!“

„Durch die Fortbildung lege ich mehr Wert auf die Dokumentation und die Krankenbeobachtung.“

 „Mein Basis- und Spezialwissen ist gestiegen!“

„...ich wurde aufmerksamer und kritischer bezüglich der Insulintherapie bei Patienten“

„...mein Interesse an Diabetesdokumentation wurde geweckt, es herrschten viel Wissenslücken, die gefüllt wurden und es wird viel verlangt...“

„Ich habe Sicherheit im Umgang mit Diabetes erlangt und Ehrgeiz zur Umsetzung in der Einrichtung entwickelt“

„... die Fortbildung hat mich bestärkt, die Zertifizierung zum Diabetes-Schwerpunkt-Pflegedienst weiter zu verfolgen"

-------------------------------------------------

Joshua Breitenreuter
Kurs Heidelberg 2013/14
„Die Weiterbildung hat riesen Spaß gemacht und ich werde mit riesen Freude das Erlernte weiterhin versuchen umzusetzen. Richten Sie den Dank auch an die Dozenten weiter, die tolle Arbeit geleistet haben!“

Bettina Heynert
Kurs Trier 2013/14

„Der Kurs ist sehr gut durchdacht. Vom ersten bis zum letzten Tag leitet ein sehr gutes Skript durch den Unterrichtsstoff. Fragen, welche man als Teilnehmer nebenbei stellt, werden an den betreffenden Dozenten weitergeleitet und zeitnah beantwortet. Ich habe die Kurszeit in Trier genossen und vermiss es schon ein wenig. Alles in allem ein sehr gelungener lehrreicher Kurs.“

Teilnehmerin
Kurs Duisburg 2012

„Herzlichen Dank für die sehr guten Informationen und Erfahrungen, die ich durch diesen Lehrgang mitnehmen durfte.“

Christian zu Ranzau
Kurs Berlin 2012
 

"Ein wirklich lohnender Kurs mit guten, didaktisch fähigen Dozenten. Sowohl das unmittelbare Fachwissen als auch die Qualitätserfordernisse wurden in vielerlei Hinsicht ausgiebig behandelt, so daß ich für die tägliche Arbeit deutlich kompetenter bin. Ich habe jetzt eine gute Basis für weitere speziellere Fortbildungen. Ein ausgezeichneter Kurs, den ich sehr empfehle, da ich viel gelernt habe!“

Teilnehmer
Kurs Hannover 2011
„Die Fortbildung hat mich im Umgang mit Insulin sicherer gemacht. Ich habe mehr Kontakt zu Ärzten, die auch mit sich reden lassen. Die Patienten vertrauen eher, wenn man Erklärungen machen kann und Sicherheit vermittelt, das stärkt auch mein Selbstbewusstsein!“

Teilnehmer der Intensivseminare

verschiedene
Teilnehmer

aus 2014

"SDiaDem_BB142"

„fundiert dargebrachtes Wissen“

„Konkrete Antworten auf Fragestellungen“

„Einbringen von Fallbeispielen“

„Ruhige Atmosphäre“

„Thema war sehr verständlich vorbereitet. Sehr gute Beispiele.“

„Alle Materialien waren im Download zur Verfügung, was auch sehr gut ist!!! Sehr gut. Besonders gut fand ich die Versorgung & Sauberkeit der Räumlichkeiten.“

Teilnehmer der Intensivseminare

 „… ich möchte mich herzlich bei Ihnen und Ihrer Kollegin für die gute Versorgung und Betreuung am Samstag zum Intensivseminar bedanken.
Es war bis jetzt das Beste, was ich
1. An Wissensvermittlung und Praxisnähe und
2. An Versorgung bezüglich Essen und Getränke erlebt habe.
 
Herzlichen Dank für den schönen Samstag, auch wenn ich von Berlin leider nichts weiter gesehen habe.
Ich komme gerne wieder. Vielen Dank auch an die TOP-Referenten!“

Angelika Arens, Sonneberg (Teilnehmerin am Wundseminar "Swun_BB142" am 20.09.2014)

„Am 21.01.2014 nahm ich zum 3. Mal an einem Seminar in Ihrem Hause mit dem Thema "Diabetes und Fußsyndrom" in Hamburg teil - tolle Referentin und spannender Kursinhalt! […] Die Referentin hat dem Kurs wirklich eine Darbietung geboten, bei dem das Interesse der Teilnehmer durchgängig erhalten blieb. Nochmals - danke schön!“

Susanne Schulze, Hamburg