Selbsthilfegruppen als Partner
 
 
 

Selbsthilfegruppen als Partner

Selbsthilfegruppen bieten wertvolle Erfahrungen im Umgang mit der Erkrankung Diabetes und dem Versorgungssystem aus Sicht der Betroffenen. Je nach Schwerpunkt finden sich hier Informationen, die, z. B. bei schwierigen indivduellen Problemstellungen, Entscheidungen erleichtern, Kraft geben oder neue Wege aufzeigen können. Für Pflegeeinrichtungen können Selbsthilfegruppen durch die Begleitung der Betroffenen und Angehörigen bei der Versorgung entlastend (mit)wirken. 

Wir möchten deshalb Selbsthilfegruppen mit Bezug zur Erkrankung Diabetes an dieser Stelle Raum bieten, sich als Partner für diabetologisch orientierte Pflegeeinrichtungen vorzustellen.

Ihre Selbsthilfegruppe möchte sich hier vorstellen?
Wenden Sie sich unter info@iigm.de direkt an uns.

Arbeitskreis der Pankreatektomierten AdP e. V. - Bauchspeicheldrüsenerkrankte

"Wir möchten über unser Internetportal bauchspeicheldrüsenerkrankten Patienten die vor einer Operation, - nach einer Operation stehen, sowie nichtoperierten und nicht operierbaren Patienten (z.B. Pankreaskarzinom oder Pankreatitis) helfen mit Ihrer Situation zu leben.
Besonders intensiv bemühen wir uns um Patienten, bei denen die Bauchspeicheldrüse wegen einer dieser Erkrankungen teilweise oder vollständig entfernt werden musste.

Wegen der Komplexität der Erkrankung sollten sich betroffene Patienten bzw. deren Angehörigen von unterschiedlichen Stellen Hilfe holen. Hier müssen Arzt, Pflegemitarbeiter, Kostenträger, Psychotherapeut, Ernährungstherapeut und Sozialberater Hand in Hand mit dem Patienten und dessen Angehörigen arbeiten. Daher möchten wir auch diese Berufsgruppen auf diesem Wege erreichen.

Der AdP ist bei der Koordination dieser für den Einzelnen kaum zu leistenden Aufgabe behilflich."
(Quelle: www.adp-bonn.de Oktober 2016)

Regionalgruppen und Ansprechpartner